2010 – Ehrensache

Komödie in drei Akten von Tina Segler

ehrensache1

Wilhelm Baron von Hoheneck ist verstorben und seine Enkelin Barbara kommt als Alleinerbin auf Schloss Hoheneck, um den letzten Wunsch ihres Großvaters zu erfüllen. Der Notar und alte Freund des Verstorbenen hat die unangenehme Aufgabe, Willis Enkelin seinen, für sie persönlich geschriebenen, letzten Willen zu überreichen. Sie muss ein Jahr lang auf Schloss Hoheneck leben und einige Bedingungen erfüllen. Erst, wenn das Jahr um ist, darf sie das Schloss verkaufen.

ehrensache2Joachim, der Butler, und Loise, die Köchin, können die arrogante Barbara zu ihrem Bedauern auch nicht vor Ablauf des einen Jahres hinauswerfen.
Magdalena, ihre Ur-Großmutter, ist  vor 75 Jahren verstorben, und ein Gemälde von ihr an der Wand im Salon wird nun Barbaras täglicher Ansprechpartner …
Das dumme ist: Barbara ist die einzige, die ihre Urgroßmutter hören kann.

ehrensache3Leider läuft für Barbara nichts, wie es laufen soll. Alles was in Haus und Hof kaputtgehen kann, tut es auch …
Joachim und Louise haben die Idee: aus dem Schloss wird ein Hotel! Doch leider kommen sie durch widrige Umstände nie dazu, Barbara von ihren Plänen zu informieren und so stehen eines Tages die ersten Hotelgäste in der Halle …

ehrensache4Barbara gerät in einen fürchterlichen Streit mit Magdalena, die das für eine gute Idee hält. Das Theaterensemble wird praktischerweise auch im neuen Schlosshotel einquartiert und die unbegabte Diva der Gruppe, Virginia, mach alle anderen wahnsinnig …

Es spielten:

Rolle  Darsteller/in 
Magdalena Yvonne Scharf
Joachim Andreas Schulz
Louise Gabi Rintelmann
Barbara Carmen Sbrisny
Berthold Klagenicht Martin Ritz
Madame Virginia Tanja Höhne
Bernhard Graf Bernadotte Klaus Sempf
Alexander Götz Andreas Büßelberg
Svenja Stein Alma Ripphoff
Joy Stark Johanna Czech
Souffleuse Elke Manthey
Maske Sabine Schulz, Alma Ripphoff
Bühnenbau Günter Bonnet, Sabine Schulz